Heat Molding

Bont stellt Radschuhe mit einer sehr dünnen und dennoch supersteifen Karbonsohle her. Das Besondere ist, dass die komplette Karbonwanne der Schuhe nach Erhitzen im Ofen verformbar ist und somit individuell angepasst werden kann. Dieser Vorgang ist beliebig oft wiederholbar.

Um die Schuhe anzupassen, müssen zunächst die Cleats und die Einlegesohlen entfernt werden. Der Ofen sollte auf 70 Grad vorgeheizt sein, bevor die Schuhe für 20 Minuten ebenfalls bei 70 Grad „gebacken“ werden. Höhere Temperaturen können dazu führen, dass die Schuhe nicht erneut verformbar sind, oder im schlimmsten Fall nachhaltig beschädigt werden.

Sobald die Schuhe soweit abgekühlt sind, dass man sie anziehen kann, lassen sie sich anpassen. Dafür zieht man die Schuhe an, schließt das Verschlusssystem, geht leicht in die Knie und lässt die Schuhe fünf bis zehn Minuten an den Füßen abkühlen. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Ferse auf dem Boden verbleibt. Außerdem darf man auf keinen Fall in den warmen Schuhen laufen, da das Karbon dadurch beschädigt werden kann. Falls bestimmte Bereiche des Schuhs einer weiteren Anpassung bedürfen, kann man diese Stellen mit der abgerundeten Seite eines Schraubenziehers oder eines ähnlichen Gegenstandes entsprechend verformen.

Eine Videoanleitung finden Sie hier.

Bont stellt Radschuhe mit einer sehr dünnen und dennoch supersteifen Karbonsohle her. Das Besondere ist, dass die komplette Karbonwanne der Schuhe nach Erhitzen im Ofen verformbar ist und somit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Heat Molding

Bont stellt Radschuhe mit einer sehr dünnen und dennoch supersteifen Karbonsohle her. Das Besondere ist, dass die komplette Karbonwanne der Schuhe nach Erhitzen im Ofen verformbar ist und somit individuell angepasst werden kann. Dieser Vorgang ist beliebig oft wiederholbar.

Um die Schuhe anzupassen, müssen zunächst die Cleats und die Einlegesohlen entfernt werden. Der Ofen sollte auf 70 Grad vorgeheizt sein, bevor die Schuhe für 20 Minuten ebenfalls bei 70 Grad „gebacken“ werden. Höhere Temperaturen können dazu führen, dass die Schuhe nicht erneut verformbar sind, oder im schlimmsten Fall nachhaltig beschädigt werden.

Sobald die Schuhe soweit abgekühlt sind, dass man sie anziehen kann, lassen sie sich anpassen. Dafür zieht man die Schuhe an, schließt das Verschlusssystem, geht leicht in die Knie und lässt die Schuhe fünf bis zehn Minuten an den Füßen abkühlen. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Ferse auf dem Boden verbleibt. Außerdem darf man auf keinen Fall in den warmen Schuhen laufen, da das Karbon dadurch beschädigt werden kann. Falls bestimmte Bereiche des Schuhs einer weiteren Anpassung bedürfen, kann man diese Stellen mit der abgerundeten Seite eines Schraubenziehers oder eines ähnlichen Gegenstandes entsprechend verformen.

Eine Videoanleitung finden Sie hier.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!